Category Archives: Allgemein

Herren 65 legen wieder vor!

Heute Morgen spielten unsere Herren 65 gegen den TC Bad Waldsee.

Mit Walter Schellhorn, Jochen Steinhagen, und Albrecht Blumenthal konnten alle Einzel überlegen gewonnen werden.

Emil Schumacher musste etwas mehr kämpfen. Den ersten Satz gewann er im Match-Tiebreak. Souverän mit 6:3 gewann er seinen zweiten Satz und konnte so seinen Punkt zum Mannschaftsergebnis von 4:0 beisteuern.

Die anschließenden Doppel mit Schellhorn/Blumenthal und Steinhagen/Gerke verliefen ebenso überlegen. 6:0 für unsere Laupheimer Herren 65!

Glückwunsch und weiter so Männer!(SH)

Von links: Gerke, Blumenthal, Schellhorn, Emil Schumacher, Jochen Steinhagen

Herren 30 starten mit Kantersieg in Saison

Die Herren 30 des TC Laupheim können in der Oberliga auf einen Saisonstart nach Maß zurückblicken: Im Heimspiel gegen den TV Buocher-Höhe gelang Elbs, Stolz & Co. ein 8:1 Kantersieg.

 

Begünstigt wurde der deutliche Heimsieg durch das Fehlen des sechsten Mannschaftsspielern bei den Gästen aus Buoch. Dementsprechend wurde auf Laupheimer Seite der noch leicht angeschlagene Kapitän Hans-Dieter Fuchs geschont.
Nach den ersten drei Einzeln lagen die Laupheimer bereits vorentscheidend mit 3:0 in Führung. Nachdem der Gegner an Position sechs keinen Spieler aufstellen konnte wurden Rainer Amann die Punkte kampflos zugesprochen. Einen souveränen 6:2 und 6:3 Sieg konnte Routinier Ansgar Elbs an Position zwei verbuchen, der in der Woche zuvor auch mit den internationalen Esslingen Seniors Open 2019 ein Herren 50 ITF-Turnier gewinnen konnte.
Eine starke kämpferische Leistung zeigte Matthias Häußler (Nummer vier), der nach verlorenem ersten Satz das Match noch in drei Sätzen gewinnen konnte. Kleiner Wehrmutstropfen war die knappe Niederlage vom Laupheimer Spitzenspieler Cosmin Ritiu, dem man beim denkbar knappen 7:6, 3:6 und 8:10 die mangelnde Matchpraxis nach seiner langen Verletzungspause noch anmerkte.
Souverän waren dagegen die klaren Zweisatz-Siege von Frank Welser (Position drei) und Christian Stolz (Position 5).

Nach dem 5:1 Zwischenstand nach den Einzeln hatten die Laupheimer die Partie bereits gewonnen. Dennoch wollten die Laupheimer in den Doppeln noch fürs Punkteverhältnis nachlegen, was bei den Siegen von Ritiu/Welser (7:5 und 6:3) , Elbs/Stolz (6:0 und 6:0) und Fuchs/Biber (kampflos) auch eindrucksvoll gelang. (CStr)

Bilder an dieser Stelle ab heute Abend…

U10 KF Heimspiel gegen Mietingen.

In ihrem 2. Spiel zeigte die Kleinfeldmannschaft, dass sie schon geübter sind als bei ihrem ersten Spiel in Schwendi.

In den Staffeln waren die Mietinger überlegen. Vor allem Alter und Körpergröße gaben hier den Ausschlag. In den Einzeln konnten die Jüngsten aus Laupheim aber punkten. Die Doppel waren wieder ausgeglichen. Jetzt ging das Rechnen los.

Der sensationelle Endstand von 10:10 mit nur einem Spiel Vorsprung für die Heimmannschaft spiegelt eine ausgeglichene Begegnung mit glücklichem Sieg für die Laupheim/Achstetter wider. (BN)

Klarer Sieg für die U12 in Orsenhausen

Von links oben: Luisa, Moritz, Raphael, Jasmin

Auch wenn in den Einzeln die Spielweise der gegnerischen Mannschaften die Laupheimer teilweise etwas verunsicherte, konnte sich unsere U12 Mannschaft in allen Einzeln durchsetzen.

Raphael, Moritz und Luisa gewannen knapp, Jasmin deutlich zum 4:0

Die Doppel waren dann schnell für Laupheim entschieden und ein erneuter 6:0 Sieg erzielt. (BN)

Auswärtssieg der U10-Midcourt Mannschaft beim TK Ulm 3

Noah Welser, Greta Stürmann, Laura Welser, Max Glück

Ihr zweites Saisonspiel absolvierte die U10-Midcourt Mannschaft beim TK Ulm 3. Nach einem gelungenen Start bei den Staffeln, ging es mit den Einzeln weiter. Laura Welser konnte ihr Match souverän mit 4:1, 4:1 gewinnen. Noah Welser, Greta Stührmann und Max Glück kämpften stark, mussten sich aber leider alle drei im Match-Tie-Break des dritten Satzes geschlagen geben. Nun wurde es spannend, denn um den Gesamtsieg zu erringen, mussten beide Doppel gewonnen werden. Auch hier wurde es eng, aber dank guter Nervenstärke konnten Laura und Noah ihr Doppel im Match-Tie-Break gewinnen. Greta und Max zogen nach und machten mit ihrem 3-Satz-Sieg das 12 : 8 Endergebnis perfekt. Mit dem Auswärtssieg in der Tasche traten die glücklichen Spielerinnen und Spieler nach einem langen Tag die Heimreise an. (NW)