Oberliga-Abschiedsturnee in den Schwarzwald

Tennis, Oberliga: Herren 30 des TC Laupheim mit Saisonabschluss im Schwarzwald

(SZ) Die Herren 30 des TC Laupheim reisen am Sonntag auf ihrer Oberliga-Abschiedsturnee in den Schwarzwald. Bei der Spielgemeinschaft SPG Baiersbronn/Klostereichenbach streben die Spieler um Kapitän Ansgar Elbs einen versöhnlichen Saisonabschluss an.

Trotz spielfreiem Wochenende steht für die Laupheimer seit Sonntagabend fest, dass Sie nächste Saison nicht mehr in der Oberliga antreten können. Abstiegskonkurrent Bad Waldsee hatte überraschenderweise den Tabellendritten Baiersbronn mit 5:4 geschlagen und somit den Laupheimer Abstieg in die Verbandsliga besiegelt. Dabei war Bad Waldsee zum ersten Mal in dieser Saison mit ihrem eingekauften Topspieler Sven Leuzinger aus der Schweiz angetreten, der sowohl im Einzel als auch Doppel wichtige Siege zum knappen Heimerfolg beisteuerte.

Trotzdem wollen sich Elbs, Stolz und Co. in im letzten Saisonspiel nochmals gut präsentieren und das Auswärtsspiel beim Favoriten aus Baiersbronn möglichst lange offen halten. Nicht mit von der Partie wird Laupheims Topspieler Ondrej Fukala, der derzeit beruflich stark in seiner Heimat Tschechien eingebunden ist und im August auf USA-Reise geht. Dort hatte er auch 2003-2007 mit einem Sport-Stipendium an der Universität von Oklahoma studiert und professionell Tennis gespielt. Der sympathische Tscheche blickt trotz des verpassten Klassenerhalts positiv auf seine erste Saison für den TC Laupheim zurück: „Ich bin super in die Mannschaft aufgenommen worden und konnte dabei auch die Stadt Laupheim mit dem tollen Kinder- und Heimatfest kennenlernen.“

Für Fukala rückt am Sonntag Frank Welser an Position eins, der im Spitzeneinzel auf einen interessanten Gegner trifft.
Thomas Seegis (LK 1) ist derzeit in der deutschen Rangliste der Herren geführt und in seiner Altersklasse bundesweit die Nummer 61. Vergangene Woche konnte er ein international besetztes Herren-35-Turnier in Singen gewinnen. Der TCL muss weiterhin auf den verletzten Kapitän Ansgar Elbs verzichten, auch Matthias Häußler wird nicht mit von der Partie sein. Dafür rücken Bernd Geiselmann und Matthias Lehmann für ihren jeweils zweiten Einsatz in der Oberliga ins Team. „Das ist eine tolle Möglichkeit für Beide, nochmals Oberliga-Luft zu schnappen und wertvolle Erfahrungen zu sammeln“, so Spielführer Elbs. An den Positionen zwei bis vier stehen Hans-Dieter Fuchs, Christian Stolz und Christian Striebel vor schweren Aufgaben, alle ihre Gegner sind in der Leistungsk eingestuft.Gegner sind in der Leistungsklasse sieben eingestuft.Gegner sind in der Leistungsklasse sieben eingestuft.

Tennis, Oberliga: Herren 30 des TC Laupheim mit Saisonabschluss im Schwarzwald

(SZ) Die Herren 30 des TC Laupheim reisen am Sonntag auf ihrer Oberliga-Abschiedsturnee in den Schwarzwald. Bei der Spielgemeinschaft SPG Baiersbronn/Klostereichenbach streben die Spieler um Kapitän Ansgar Elbs einen versöhnlichen Saisonabschluss an.

Trotz spielfreiem Wochenende steht für die Laupheimer seit Sonntagabend fest, dass Sie nächste Saison nicht mehr in der Oberliga antreten können. Abstiegskonkurrent Bad Waldsee hatte überraschenderweise den Tabellendritten Baiersbronn mit 5:4 geschlagen und somit den Laupheimer Abstieg in die Verbandsliga besiegelt. Dabei war Bad Waldsee zum ersten Mal in dieser Saison mit ihrem eingekauften Topspieler Sven Leuzinger aus der Schweiz angetreten, der sowohl im Einzel als auch Doppel wichtige Siege zum knappen Heimerfolg beisteuerte.

Trotzdem wollen sich Elbs, Stolz und Co. in im letzten Saisonspiel nochmals gut präsentieren und das Auswärtsspiel beim Favoriten aus Baiersbronn möglichst lange offen halten. Nicht mit von der Partie wird Laupheims Topspieler Ondrej Fukala, der derzeit beruflich stark in seiner Heimat Tschechien eingebunden ist und im August auf USA-Reise geht. Dort hatte er auch 2003-2007 mit einem Sport-Stipendium an der Universität von Oklahoma studiert und professionell Tennis gespielt. Der sympathische Tscheche blickt trotz des verpassten Klassenerhalts positiv auf seine erste Saison für den TC Laupheim zurück: „Ich bin super in die Mannschaft aufgenommen worden und konnte dabei auch die Stadt Laupheim mit dem tollen Kinder- und Heimatfest kennenlernen.“

Für Fukala rückt am Sonntag Frank Welser an Position eins, der im Spitzeneinzel auf einen interessanten Gegner trifft. Thomas Seegis (LK 1) ist derzeit in der deutschen Rangliste der Herren geführt und in seiner Altersklasse bundesweit die Nummer 61. Vergangene Woche konnte er ein international besetztes Herren-35-Turnier in Singen gewinnen. Der TCL muss weiterhin auf den verletzten Kapitän Ansgar Elbs verzichten, auch Matthias Häußler wird nicht mit von der Partie sein. Dafür rücken Bernd Geiselmann und Matthias Lehmann für ihren jeweils zweiten Einsatz in der Oberliga ins Team. „Das ist eine tolle Möglichkeit für Beide, nochmals Oberliga-Luft zu schnappen und wertvolle Erfahrungen zu sammeln“, so Spielführer Elbs. An den Positionen zwei bis vier stehen Hans-Dieter Fuchs, Christian Stolz und Christian Striebel vor schweren Aufgaben, alle ihre Gegner sind in der Leistungsklasse sieben eingestuft.