Hobby-Mannschaft trifft auf Tabellenführer TC Einsingen

Hoch motiviert und bei schönstem Tenniswetter trat die Hobbymannschaft gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer in Einsingen an.

Die Einzel wurden von Diana Seichter-Mäckle und Philip Lorenz ausgetragen. Diana konnte sich gegen eine laufstarke Gegnerin erst im 2. Satz durchsetzen und musste sich aber im Match-Tie-Break geschlagen geben.

Philip hat gegen seinen “großen” Gegner häufig über Einstand gespielt, schlussendlich zeigte der Gegner allerdings seine Überlegenheit und Philip musste sich geschlagen geben.

Das Damendoppel spielen Bettina Hempfer-Rost und Susanne Holzum. Ein ausgeglichenes und spannendes Match. Nach 1:4 Rückstand gewannen die beiden den ersten Satz mit 6:4. Der 2. Satz ging, unglücklich und häufig über Einstand, mit 2:6 an die Gegnerinnen. Im Match-Tie-Break wurde es dann ganz spannend. Der Rückstand von 0:5 wurde mit hartem Fight aufgeholt und beim Stand 9:9 war die Spannung auf dem Höhepunkt. Leider ging der Sieg unglücklich mit 9:11 an Einsingen.

Willi Hattenberger und Mike Maly im Herrendoppel mussten sich ihrem überlegenen Gegner mit 1:6, 0:6 geschlagen geben.

Die Zwischenbilanz 0:4 hätte mit etwas Glück auch ein 2:2 werden können, was der spielerischen Stärke auch gerecht geworden wäre.

Die Mixed, gespielt von Diana mit Philip, Susanne mit Willi und Elvira Dürr mit Tom Fuchs, wurden ebenfalls hart umkämpft, war aber in keinem Spiel gewinnbringend.

Die ernüchternde Bilanz des Tages 0:7 gegen den Tabellenführer.

Das anschließende Essen mit leckerem Schweinebraten und vielen leckeren selbstgemachte Salaten, angenehmer Stimmung und Atmosphäre, konnte die Wunden dann einigermaßen kitten.

Trotz der Niederlage ein guter Spieltag, der allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat.