Herren 30 starten am Sonntag in Oberliga-Saison!

Unsere Herren 30 starten am Sonntag um 10 Uhr vor heimischem Publikum in die Oberliga Saison 2018. Nach der souveränen Meisterschaft in der Verbandsliga und dem damit verbundenen Aufstieg ist ein schneller Klassenerhalt das Ziel der Mannschaft.

interessierte Besucher sind natürlich herzlich eingeladen!
Für das leibliche Wohl der Gäste wird durch das Clubhausteam des TCL im Vereinsheim gesorgt.

Die Laupheimer können auf ihren bewährten Kader aus der Aufstiegssaison 2017 zurückgreifen und werden zudem von Cosmin Ritiu (LK 4) als ehemaligen Mannschaftskollegen von Ansgar Elbs unterstützt. Ritiu und Elbs hatten zu Ihrer aktiven Zeit eine Saison zusammen höherklassig in Augsburg gespielt. Bis vor zwei Jahren war Ritiu in der Regionalliga für die Herren 30 Mannschaft vom TeG Dachau-Süd im Einsatz. Nachdem Cosmin Ritu in der Saison 2017 verletzungsbedingt nicht an der Verbandsrunde teilnehmen konnte, wird er diese Saison punktuell beim TC Laupheim eingesetzt und dabei noch Rücksicht auf seine Verletzung aus der Vorsaison genommen. Ansgar Elbs freut sich über das Wiedersehen mit seinem ehemaligen Mannschaftskameraden und hebt die Vorteile für beide Seiten hervor: „Cosmin kann sich bei uns in der Oberliga nach seiner schweren Verletzung wieder Wettkampfpraxis holen und wir haben beim ein oder anderen Einzel oder Doppel einen spielstarken Spieler mehr an Bord. Ich habe ihn als sympathischen und lustigen Mannschaftskameraden in Erinnerung und freue mich schon auf unser Wiedersehen auf dem Tennisplatz.“ Auch wieder mit an Bord ist Ondrej Fukala, der in der vergangenen Saison als Spitzenspieler eine makellose Bilanz mit vier Siegen im Einzel und vier Siegen im Doppel vorweisen konnte. Nachdem der Einsatz von Fukala für die Oberliga-Saison lange in den Sternen stand, hatte sich der sympathische Tscheche entgegen der ursprünglichen Planung von sich aus bereit erklärt, seine Mannschaftskollegen aus Laupheim bei der „Mission Oberliga-Klassenerhalt 2018“ bei einigen wichtigen Partien zu unterstützen. Dahinter folgen mit Routinier Ansgar Elbs, Frank Welser und Matthias Häußler gleich drei Spieler mit LK 7. Mit den erfahrenen Hans-Dieter Fuchs und Christian Stolz sowie Christian Striebel und Matthias Lehmann kann Mannschaftskapitän Frank Welser beim Saisonstart auf seinen kompletten Kader zurückgreifen und optimistisch in die Oberliga-Saison gehen. Sowohl Welser, Häußler, Fuchs und Stolz wollen an ihre starke Einzelbilanzen aus der letztjährigen Verbandsligasaison anknüpfen. Ansgar Elbs kann im Laupheimer Team im Jahr 2018 mit Abstand auf die größte Turnier- und Spielpraxis verweisen. Auf der Habenseite stehen unter anderem fünf Siege gegen Spieler der Leistungsklasse 7 und der Turniersieg beim Saisoneröffnungsturnier des TC Mochenwangen in seiner Altersklasse.

Bereits am Sonntag (10. Juni) steht gegen den TC Kusterdingen, der im Vorjahr denkbar knapp den Klassenerhalt in der Oberliga sichern konnte, ein richtungsweisendes Heimspiel auf dem Programm. Da es in dieser Oberliga-Spielrunde nur einen Absteiger gibt, können die Laupheimer mit einem Heimsieg einen großen Schritt in Richtung Ligaverbleib machen. Die Gäste sind auf den vorderen vier Positionen sehr ausgeglichen besetzt, sowohl Alexander Strähle, Bastian Wasner, Manuel Breitfeld und David Merk sind in der Leistungsklasse 7 eingruppiert und konnten im Vorjahr in der Oberliga gute Ergebnisse erzielen. Für die Laupheimer geht es im ersten Saisonspiel somit schon um sehr viel: „Wenn wir gegen Kusterdingen gewinnen, können wir befreit in die weiteren Saisonspiele gehen“, so Kapitän Welser, „bei einer Niederlage würde der Druck aufgrund der drei starken nächsten Gegner TC Ruit, TC Herrenberg und TC Bad Waldsee deutlich wachsen“. In diesem Fall würde es beim letzten Saisonspiel beim TSV Denkendorf am 22. Juli 2018 vermutlich um alles oder nichts gehen. „So weit wollen wir es gar nicht kommen lassen und gleich mit einem Heimsieg in die Saison starten“, gibt Matthias Häußler die Devise für Sonntag aus.