Ansgar Elbs tritt bei Senioren-WM an

Der für den TC Laupheim spielende Ansgar Elbs tritt am Wochenende bei der erstmals in Ulm stattfindenden Tennis-Senioren-Weltmeisterschaft an. Sein Erstrundenspiel im Einzel findet am Samstagnachmittag (18. August) um 17 Uhr auf der Tennisanlage des SSV Ulm statt.

Ansgar Elbs (links) freut sich auf seine erste Teilnahme an einer Tennis-Weltmeisterschaft, sowohl im Einzel als auch mit seinem Doppelpartner Markus Ebner (rechts) aus Ulm.

Weitere Infos zur Senioren-WM:
www.seniors2018.tennis
www.itftennis.com/seniors

Neben der Verbandsrunde der Laupheimer Herren 30 in der Oberliga hatte sich der 50-jährige Routinier bei zwei internationalen Tennisturnieren auf die Weltmeisterschaft vorbereitet. In der Kategorie Herren 50 erreichte er beim Turnier in Melide (Schweiz) das Halbfinale, beim international gut besetzten Turnier in Lugano (Schweiz) das Viertelfinale. Bei den beiden Turnierteilnahmen musste er gegen Spieler aus Italien, Schweiz und der Türkei antreten.

Sein Erstrundengegner im 128 Teilnehmer starken Feld bei der Weltmeisterschaft kommt aus Australien: Der 53-jährige Linkshänder Vladimir Gisca hat in diesem Jahr bereits an Turnieren in Rumänien, Polen, Russland, Lettland, Litauen und Australien teilgenommen und dabei bei den internationalen russischen Meisterschaften sogar das Viertelfinale erreicht. Spielbeginn der Erstrundenpartie von Ansgar Elbs ist am Samstag um 15 Uhr auf der Tennisanlage des SSV Ulm/TK Ulm, direkt neben dem Ulmer Donaustadion, in dem am Samstag zeitgleich das Erstrundspiel der Ulmer Fußballer im DFB-Pokal gegen Bundesligist Eintracht Frankfurt stattfindet. Im Doppel tritt Ansgar Elbs bei der Senioren-WM an der Seite vom Ulmer Lokalmatador Markus Ebner an, der den Sportbegeisterten nicht nur als Tennisspieler, sondern auch als Veranstalter des überregional bekannten Ulmer Einstein Marathons bekannt sein dürfte.